PARIS TRAVEL GUIDE

Hallo meine Lieben,

nach längerer virtueller Abwesenheit, bedingt durch meinen neuen Job, kommt heute ein neuer Beitrag über meine Reise nach Paris Anfang Dezember diesen Jahres. Ich verspreche euch ab jetzt auch wieder regelmäßiger zu bloggen und euch  up to date zu halten, da im nächsten Jahr viele spannende Trips und Events auf mich warten, angefangen mit der MBFW in Berlin, auf die ich mich schon seit der letzten Fashionweek im Sommer unheimlich freue. Falls ihr mich in digitaler Weise dabei begleiten wollt, schaut gerne auf meinem Instagram vorbei.

Nun aber zu meiner Reise nach Paris, ich möchte euch in diesem Beitrag wichtige Tipps darüber geben, wenn ihr selbst vorhabt ein paar Tage nach Paris zu fahren.

1. Rechtzeitige Planung

Ich habe diesen Trip mit meiner besten Freundin Josi gemacht, wir fahren eigentlich jedes Jahr einmal zusammen weg, letztes Jahr waren wir in New York, davor waren wir in Los Angeles. Dieses Jahr war also Paris dran und wir freuten uns beide darauf die Stadt einmal in weihnachtlicher Atmosphäre zu besuchen, da wir beide vorher nur im Sommer dort waren.

Wir haben ca. 2 Monate im voraus gebucht und sind mit Air France sehr günstig hin-und zurück geflogen, daher kann ich euch nur empfehlen, auch Städtetrips rechtzeitig zu planen, auch hinsichtlich der Hotelbuchung, da man dadurch wirklich bares Geld sparen kann. Ich würde euch auch empfehlen nicht nur 2 Tage in Paris zu bleiben,sondern vielleicht 3 oder 4, da man einfach viel entspannter die Stadt genießen kann, auch wenn mal einen Tag nicht so gutes Wetter ist.

Wir kamen sehr früh morgens in Paris an und uns erwartete ein traumhafter rosa Himmel, der uns auf sonniges Wetter hoffen ließ.

2. Transfer vom Flughafen in die Innenstadt von Paris 

Um vom Flughafen zum Hotel zu kommen, bestellten wir ein Uber, was insgesamt 32,50 € vom Airport in die Innenstadt gekostet hat. Dabei handelte es sich um einen Festpreis, was sich als sehr vorteilhaft herausgestellt hat, da wir später noch ein bisschen im Pariser Berufsverkehr feststeckten.  Ich kann euch daher als weiteren Tipp ein Uber wirklich empfehlen, da ihr direkt vor die Tür chauffiert werdet, keinen Koffer schleppen müsst und im Auto genug Platz und meistens sogar ein Auflagegerät für euer Handy und Wasser vorhanden sind.

3. Das Hotel 

Unser Hotel lag mitten in der Innenstadt, ca. 100m vom Arc de Triomphe  und der Champs Elysée entfernt. Wir wohnten im Hotel Balmoral, ein kleines, sehr zentral gelegenes 4 Sterne Hotel in Paris mit Frühstück inklusive. Wir konnte durch die Lage unseres Hotels fast alles zu Fuß erreichen.  Uns war wichtig, dass wir Frühstück inklusive hatten, damit wir uns nicht erst eine Boulangerie oder ein Café suchen mussten, zudem sind diese oftmals sehr teuer.  Gebucht haben wir das Hotel relativ preiswert über Secret Escapes, falls ihr gute Hotels zu günstigeren Preisen sucht, solltet ihr der Seite auf jedenfall einen Besuch abstatten.

Wir hatten sogar einen kleinen süßen Balkon, typisch französisch.

4. What to see

Wir hatten das Glück unglaublich schönes Wetter zu haben, 13 Grad, Sonnenschein und keine Wolke am Himmel.Wir besichtigten die traditionellen Sehenswürdigkeiten, wie den Eiffelturm, die Champs Elysée, das Louvre, das Monmatre Viertel und Sacre Coeur, sowie den Arc de Triomphe. Als kleiner Tipp: Wenn ihr zwischen 18-25 seid, könnt ihr sogar umsonst auf den Arc de Triomphe und diesen besichtigen.

Wir haben uns auch den Grand Palais angeschaut, wo vor ein paar Tagen die Victorias Secret FS stattgefunden hat und haben natürlich auch ein paar Macarons bei Ladurée gekauft.

Wenn ihr an Weihnachten da seid solltet ihr unbedingt den Weihnachtsmarkt an der Champs Elysée besuchen,  unzählige kleine weiße Buden, die unter anderem typisch französische Waren und Köstlichkeiten verkaufen. Wir konnten auch nicht widerstehen und kauften handgemachte Seife und Crêpes.

Falls euch mal die Füße weh tun sollten, dann könnt ihr euch auch einfach ein Rad an einer der vielen Stationen in Paris leihen, die erste halbe Stunde ist nämlich umsonst und uns hat es total Spaß gemacht mit dem Fahrrad direkt an der Seine zum Louvre zu fahren.

5. Where to shop

Eine der wichtigsten Fragen ist natürlich: Wo kann man in Paris am besten einkaufen? Wenn Geld keine Rolle spielt, dann ist man natürlich auf der Champs Elysée oder der Avenue Montagne gut aufgehoben. Dort haben wir natürlich auch gestöbert, sind dann aber am 3. Tag unserer Reise ins Outlet La vallée village gefahren.

Wir sind vom Arc de Triomphe mit dem Zug  A4 ca. 45 min bis zur Station Val d’europe gefahren und von dort noch 10 min zu Fuß gegangen. Die Tickets haben 8,50 p.P gekostet und waren damit deutlich preiswerter als ein Uber, da dieses ca. 60 Euro gekostet hätte.  Im Outlet gab es alle Marken im Premium Segment, wie Gucci, Burberry, Valentino oder Dolce&Gabbana mit starken Reduzierungen. Ein Besuch im Outlet lohnt sich auf jedenfalls, falls ihr genug Zeit habt.

Ich hoffe euch hat mein Beitrag über meine Reise nach Paris gefallen. Schreibt mir doch gerne mal in die Kommentare, ob ihr schon einmal in Paris gewesen seid und was euch am meisten an der Stadt gefällt.

Xx

Vivien

 

 

Please follow and like us:

10 Kommentare

  1. 21. Dezember 2016 / 22:18

    Wow Vivien! Ich bin total begeistert von deinem Blog! Weiter so

    • blondebazaar
      22. Dezember 2016 / 14:30

      Danke liebe Shoba:)

  2. 22. Dezember 2016 / 16:47

    Ein wirklich toller Beitrag und traumhafte Fotos – da bekomme ich gleich selbst ein wenig Fernweh Ich hoffe das ich es auch noch mal nach Paris schaffe, von dem was ich bis jetzt gesehen habe bin ich schon total begeistert!

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

    • blondebazaar
      22. Dezember 2016 / 17:23

      Hallo liebe Stephi,
      vielen Dank für deine liebe Worte:) Paris ist traumhaft schön, selbst im Dezember, eine Reise ist wirklich lohnenswert.

      LG:)

    • blondebazaar
      23. Dezember 2016 / 10:20

      Musst du unbedingt:)

      Liebe Grüße aus HH :*

  3. 30. Dezember 2016 / 15:05

    Eure Bilder sind sooooo wunderschön geworden <3 Da wird man direkt ganz neidisch 🙂

    xx Vie

  4. 7. Januar 2017 / 8:49

    Richtig interessant! Ich möchte auch unbedingt mal nach Paris, da kann ich solche Tipps gut gebrauchen. Die Bilder sehen fantastisch aus:) Liebe Grüße, Leonie von http://eyeofthelion.de

    • blondebazaar
      8. Januar 2017 / 17:32

      Danke für deine lieben Worte Leonie:*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.